Initiative der Deutschen Wirtschaft für Führungsnachwuchs aus Subsahara-Afrika.

Die Geschichte von Lucy Wanjiku Mutinda

Lucy Wanjiku Mutinda
Kenia, Fertigungstechnik
AFRIKA KOMMT! 2008-10

‘Deutschland-Training war die Geburt meiner Geschäftsidee’
AFRIKA KOMMT! ebnet Lucy Mutinda den Weg zur erfolgreichen Unternehmerin

Der Ausspruch “Des einen Müll ist des anderen Schatz” ist für Lucy Mutinda Realität geworden. Die ausgebildete Ingenieurin und Teilnehmerin des ersten Jahrganges der Initiative AFRIKA KOMMT! ist mittlerweile Geschäftsführerin und Technische Leiterin von Ecocycle Ltd, Kenia. Das Unternehmen installiert individuell angepasste Kleinkläranlagen zur vollbiologischen Abwasser- Aufbereitung, die von einer schleswigholsteinischen Firma entwickelt werden. Inspiration und Auslöser für die Gründung ihres jungen Unternehmens war ihr Praxisaufenthalt in Deutschland: “Während des 12-monatigen Managementtrainings habe ich mir viele technische Ausstellungen, Technologieparks und Anlagen angesehen. Ich war sehr neugierig, wie das Abwassermanagement in Deutschland funktioniert. Und voilà, da war meine Geschäftsidee geboren”.

Dank der im Rahmen von AFRIKA KOMMT! erworbenen exzellenten Deutschkenntnisse, der Praxiserfahrung bei ihrem Partnerunternehmen der Continental AG sowie der vielen entstandenen persönlichen Kontakte gelang es der Kenianerin, kompetente Geschäftspartner in Deutschland zu finden. Auch bei der Schulung ihrer Mitarbeiter greift sie auf ihre Erfahrungen in Deutschland zurück: “Die Managementtrainings waren hervorragend. Ich habe die gleichen Trainings als Inhouse-Schulungen mit unseren Mitarbeitern durchgeführt. Das hat unsere Teamarbeit wirklichsehr effizient und effektiv gemacht.”

Lucy Mutinda hat die vielfältigen Möglichkeiten des Programmes genutzt, um über den Tellerrand zu schauen und out-of-the-box zu denken: “Ich habe so viele Geschäftsideen gesehen, die auch in meiner Heimat umsetzbar wären“. Doch nicht nur unternehmerisch und ökologisch engagiert sich die junge Ingenieurin. Sie möchte etwas von den Chancen, die sie bekommen hat, zurückgeben: Gemeinsam mit deutschen Partnern unterstützt sie bedürftige Kinder ihres Heimatdorfes und ermöglicht ihnen beispielsweise den Besuch der Schule durch die Übernahme der Schulgebühren. In ihrer Heimat ist die selbstbewusste Pionierin mittlerweile auch eine in den Medien gefragte Interview-Partnerin und ihre Botschaft an den Führungsnachwuchs ihres Landes ist ermutigend: “Viele wollen dann Teil von etwas sein, wenn es erfolgreich ist, aber nicht Teil der harten Arbeit auf dem Weg dahin. Doch der Erfolg schmeckt besonders süß, wenn man Teil der ‘Ochsentour’ ist. Daher geht los und packt an, wovon ihr träumt!”

Nov 2015


Alumni Lucy Wanjiku Mutinda erzählt von ihrer beeindruckenden AFRIKA KOMMT! Reise

Source: Sheila Lives Out Loud