Initiative der Deutschen Wirtschaft für Führungsnachwuchs aus Subsahara-Afrika.

Alumniarbeit

Die AFRIKA KOMMT!-Erfahrung lebt weiter

Von Alumni zu Partnern: Die jungen Fach- und Führungskräfte, die am AFRIKA KOMMT! Programm teilnahmen, sind mit ihrem Wissen und ihren Kontakten zu Mittlern der Wirtschaftszusammenarbeit zwischen Deutschland und ihren Heimatländern geworden.

Der Austausch der Alumni untereinander sowie mit Vertreterinnen und Vertretern der GIZ und der Partnerunternehmen ist daher besonders wertvoll. Dieser Austausch wird auf vielfältige Weise beflügelt:

Die GIZ verfügt bereits über ein lebendiges Alumni-Netzwerk mit aktiven Knotenpunkten in ihren Partnerländern. Die Alumni des Programms AFRIKA KOMMT! werden in dieses Netz eingebunden und geben ihm ihrerseits wichtige Impulse.

Die inzwischen mehr als 120 Alumni des Programms haben sich zu drei regionalen Alumni-Clubs in West-, Ost- und dem südlichen Afrika zusammengeschlossen. Die Alumni-Clubs koordinieren die Aktivitäten der Alumni in den Herkunftsländern.

Ein Refresher-Kurs, der etwa ein Jahr nach Ablauf der Weiterbildung in Subsahara-Afrika oder Deutschland stattfindet, bietet neben dem fachlichen Input auch die Gelegenheit sich wieder persönlich auszutauschen, den Kontakt zu den Partnerunternehmen zu pflegen und über Erfahrungen der beruflichen und privaten Integration zu berichten. Auch Alumni der anderen Jahrgänge werden hierzu eingeladen, was eine Vernetzung der Jahrgänge ermöglicht.

Zudem werden die Alumni aktiv in den aktuellen Programmjahrgang eingebunden. Sie geben Ihre Erfahrungen mit AFRIKA KOMMT! während des Assessment Centers weiter und nehmen an den Einführungswochen in Deutschland teil. Außerdem vertreten sie das Programm bei internationalen Veranstaltungen.